In Focus: Manuel Mozos

O bobo

The Jester
José Álvaro de Morais
P 1987
123min
V'12

Lissabon, 1978: João war ganz vorn an der Front des Fortschritts bei der Nelkenrevolution – nur um danach alle Illusionen zu verlieren. Francisco wiederum erarbeitet gerade das Theaterstück O bobo, in dem es um den ersten König Portugals, das Werden und Schicksal der Nation geht. Dann wird João ermordet … Ein Vexierspiel, in dem sich eine bühnenhaft gestaltete Realität und eine wie dokumentarisch aufgezeichnete Theaterarbeit ständig gegenseitig befragen, hinterfragen, in Frage stellen. Das alles als Reflexion über die verlorenen oder verschleuderten Versprechungen des Jahres 1974. Ein Paradestück der portugiesischen Kinomoderne, realisiert von ihrem vielleicht größten Unvollendeten.

JOSÉ ÁLVARO MORAIS
Geboren 1943 in Coimbra, Portugal. Arbeitet zunächst als Regieassistent von António-Pedro Vasconcelos. Dreht Kurzfilme in Belgien, um nach seiner Rückkehr nach Portugal mit O BOBO seinen ersten Spielfilm zu realisieren, der 1988 in Locarno ausgezeichnet wird. Stirbt 2004 in Lissabon. Filme (Auswahl): DOMUS DE BRAGANÇA (1975), ZÉFIRO (1993), PEIXE LUA (2000)

Credits
  • Fernando Heitor - Francisco Bernardo
  • Paula Guedes - Rita Portugal
  • Luís Lucas - João
  • Rafael Godinho
  • José Álvaro Morais nach einer Vorlage von Alexandre Herculano
  • Vasco Pimentel
  • Joaquim Pedro Jacobetty
  • Mário de Carvalho
  • Octávio Espírito Santo
  • José Nascimento
  • Luís Sobral
  • Pedro Caldeira Cabral
  • Carlos de Azevedo
  • Carlos Zíngaro
  • Jasmin de Matos
  • Jasmim de Matos
Animatógrafo
Maria Alexandra Nogueira de Moraes c/o Sociedade Portuguesa de Autores (SPA)
35 mm
col
Related Movies