BASTARDS OF THE PARTY

V'08

BASTARDS OF THE PARTY

Cle Sloan
USA, 2005
Dokumentarfilme, 90min, OF

BASTARDS OF THE PARTY

Cle Sloan
USA, 2005
Dokumentarfilme, 90min, OF

Drehbuch: 
Cle Sloan
Ton: 
Cle Sloan
Kamera: 
Haskell Wexler
Schnitt: 
Keith Salmon

Produktion: 
Fuqua Films 3717 S. la Brea Avenue #106 Los Angeles, CA 90016, USA T 323 348 4311 cfinleyjr@yahoo.co m
Weltvertrieb: 
Code Black Entertainment 15260 Ventura Boulevard, Suite 840 Sherman Oaks, CA 91403, USA T 323 348 4311 cfinleyjr@yahoo.co m
Format: 
Video (Digi Beta)
Farbe

Die Dokumentation Bastards of the Party kann als eine Art Querverbindung zu unserer diesjährigen Restrospektive über „Los Angeles“ gesehen werden. Der Film beschreibt in historischen Dokumenten, Filmausschnitten, Interviews und Aufnahmen aus dem heutigen Los Angeles den Ursprung und die Entwicklung der beiden wichtigsten organisierten afroamerikanischen Gangs der Stadt, „Crips“ und „Bloods“. Beide Gangs hatten sich Ende der Sechziger Jahre aus der niedergehenden „Black Panther“-Bewegung rekrutiert und zählen zu einem wesentlichen Bestandteil der schwarzen, politischen Subkultur der Westküste. Bastards of the Party beschreibt eindringlich, detailgetreu und außerordentlich lebendig eine andere Geschichte Amerikas als die der offiziellen Geschichtsbücher. Ich möchte nicht als Opfer dargestellt werden, aber betrachten wir einmal die Soldaten, die aus dem Irak zurückkehren. Ohne psychologische Hife haben diese ein riesiges Problem, sich in der Gesellschaft wieder zurechtzufinden. Wir hatten nie so einen Luxus. Und dieser Krieg herrscht schon seit 1969. (Cle Sloan)