Dokumentarfilme

THE LIE OF THE LAND

Molly Dineen
GBR 2007
75 min
V'08

Der Film beginnt mit der routinierten Tötung eines kleinen Kalbs durch einen Bauern. „Was hat denn mit dem Tier nicht gestimmt?“, fragt die Filmemacherin aus dem Off und verschämt antwortet der Mann mit abgewandtem Gesicht, „Ach nichts, aber es ist einfach nichts wert“. Im Grunde ist Molly Dineens neue Dokumentation The Lie of the Land ein Horrorfilm, ein Film über die Industrialisierung der englischen Landwirtschaft, die zynische Produktion von Lebensmitteln und die verzweifelte Hilflosigkeit der Bauern. „Die nächsten, die dran sind, sind wir“, sagt ein junger Arbeiter am Hof. Längst ist die Nahrungskette keine Verbindung mehr, kein Kreislauf und keine Vernunft in einer globalisierten Welt. Die Tiere sind Produktionsmittel, das Land eine Grüne Wüste. Aber was die Filmemacherin versucht, ist ein wenig Licht und Verstehen in diese Geschichte zu bringen und das ist fast schon eine kleine Hoffnung.

Credits
  • Molly Dineen
  • Molly Dineen
  • Mark Frith
  • Justin Krish
RTO Pictures 8a Holland Villas Road London W14 8BP, Großbritannien T 207 348 0335 molly.dineen@btinternet.com

RTO Pictures 8a Holland Villas Road London W14 8BP, Großbritannien T 207 348 0335 molly.dineen@btinternet.com

Video (Digi Beta)
col
Related Movies