Bad Kids

V'16

The Bad Kids

Keith Fulton, Lou Pepe
USA, 2016
Dokumentarfilme, 101min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

The Bad Kids

Keith Fulton, Lou Pepe
USA, 2016
Dokumentarfilme, 101min, OF

Ton: 
Keith Fulton
Kamera: 
Lou Pepe
Schnitt: 
Mary Lampson
Jacob Bricca
Produktion: 
Lowkey Pictures
Weltvertrieb: 
Preferred Content
Format: 
DCP
Farbe

The bad kids – das sind sogenannte schwer erziehbare Kinder aus prekären Verhältnissen, die in der Black Rock-Schule in der Mojave-Wüste nahe Los Angeles vor dem gesellschaftlichen Totalabsturz bewahrt werden sollen. Der Film entfaltet in karger, sonnengedörrter Landschaft sein Elendspanorama aus Drogenmissbrauch, Teenager-Schwangerschaften und familiären Prügelstrafen und zeigt die verzweifelten Bemühungen der toughen Lehrer, die Drop-outs zurückzuholen. Empathie paart sich mit Selbstironie: Immer, wenn die Direktorin Vonda Viland ihr Büro betritt, hängt sie ein Schild auf: «The Witch is in.»

Keith Fulton, Lou Pepe
Geboren 1965 in Boston, Massachusetts bzw. 1966 in Philadelphia, Pennsylvania. Sie studieren an der Temple University und sind Alumni des Sundance Institute’s Writing and Directing Lab. Sie sind Autoren zahlreicher Drehbücher, u.a. für THE WIZARDS OF PERFIL und MALKOVICH’S MAIL. Filme (Auswahl): THE HAMSTER FACTOR AND OTHER TALES OF TWELVE MONKEYS (1996), LOST IN LA MANCHA (2002), BROTHERS OF THE HEAD (2005).