Anni difficili

V'16

Anni difficili

Schwierige Jahre

Luigi Zampa
I, 1948
113min, OmdU

Bild: Fondazione Cineteca Italiana

Anni difficili

Luigi Zampa
I, 1948
, 113min, OmdU

Mit: 
Umberto Spadaro
Aldo Piscitello
Ave Ninchi
Rosina, Wife
Odette Bedogni
Elena, Daughter
Massimo Girotti
Giovanni, Son
Drehbuch: 
Sergio Amidei
Franco Evangelisti
Enrico Fulchignoni
Kamera: 
Carlo Montuori
Schnitt: 
Eraldo Da Roma
Musik: 
Franco Casavola
Nino Rota
Ausstattung: 
Ivo Battelli
Kostüm: 
Giuliana Bagni

Produktion: 
Briguglio Film
Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß
nach «il vecchio con gli stivali» von Vitaliano Brancati

Über die eigenen Fehler zu lachen, sei die höchste Tugend zivilisierter Völker, heißt es im Vorspann. Doch der Film, in dem ein kleiner Angestellter in Sizilien in die Mühlen der Geschichte gerät, ist ebenso tragisch wie komisch. Nach dem Krieg, in dem Piscitello seinen Sohn verloren hat, wird er wegen «faschistischer Gesinnung» just von dem Vorgesetzten entlassen, der ihn 1934 in die Partei gezwungen hatte. Die Überzeugung, dass allein die Schwächsten die Zeche für den Faschismus zahlen mussten, hat Zampa in Italien harsche Kritik beschert.

Luigi Zampa
Geboren 1905 in Rom. In den ersten Jahren übernimmt er neorealistische Positionen, später folgt ein stärker prononcierter Stil der Commedia all’italiana. Studiert Film in Rom, mehrere Jahre als Drehbuchautor tätig, u.a. für Camerini, Soldati. Filme (Auswahl): FRA’DIAVOLO (1942), VIVERE IN PACE (1947), SIAMO DONNE (1953), L’ARTE DI ARRANGIARSI (1954), IL VIGILE (IL VIGILE), GLI ANNI RUGGENTI (1962, der «dritte Teil» der auf der Viennale gezeigten Filme), IL MOSTRO (1977), Zampa stirbt 1991 in Rom.