MUST SEE Tipps für die letzten 3 Festivaltage

BOI NEON
Gabriel Mascaro (Brasilien/Uruguay/NL 2015)
In wunderbarem Cinemascope ist dies eine der großen, auch erotischsten Überraschungen dieses Kinojahres: Im ländlichen Brasilien hat die «Vaquejada» Tradition – eine Art Rodeo, bei dem Cowboys versuchen, einen wilden Stier am Schwanz zu packen und zu Boden zu bringen. In dieser Welt spielt die Geschichte der ungewöhnlichen Beziehung zwischen dem jungen Cowboy Iremar, der sich nicht schämt, auch verspielte Damenmode zu entwerfen, und seiner Arbeitskollegin Galega, die alle Hände voll damit zu tun hat, ihre halbwüchsige Tochter alleine zu erziehen.
Gartenbaukino, Di. 3. Nov. 2015 - 13:30 Uhr

 

CENSORED VOICES
Mor Loushy (Israel/D 2015)
Keine zwei Wochen nach Beendigung des Sechstagekrieges und selbst erst wieder Zivilist, nahm der heute berühmte Schriftsteller Amos Oz im Sommer 1967 die unmittelbaren Kriegseindrücke junger Soldaten auf Band auf. Den vollen Wortlaut dieser nachdenklichen, zweifelnden und auch über sich selbst erschrockenen Stimmen wollte und sollte über Jahrzehnte niemand hören. Bis jetzt...
Stadtkino im Künstlerhaus, Mi. 4. Nov. 2015 - 11:00 Uhr


 

 

SHAN HE GU REN
Jia Zhangke (China/Japan/F 2015)
Seine Filme werden regelmäßig bei der Viennale gezeigt. Filmemacher Jia, der sich schon mehrfach mit der Kluft zwischen Reich und Arm im China der Nouveaux riches auseinandergesetzt hat, webt hier Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in ein melodramatisches Großgemälde, das in satten Farben prächtig strahlt. Der rasende ökonomische und gesellschaftliche Wandel wird erkennbar als Teil von jener Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft.
Gartenbaukino, Do. 5. Nov. 2015 - 15:30 Uhr