Image
Werner Herzog

HALLUZINATIONEN – Werner Herzogs innere und äußere Landschaften

28 Juni 2022

HALLUZINATIONEN – Werner Herzogs innere und äußere Landschaften

Ein Abend von und mit Werner Herzog mit Musik, Filmen und Lesungen aus seinen Büchern und Texten

Eine Kooperation von Viennale und Volkstheater zum 80. Geburtstag des Regisseurs

Lesung am 28. Oktober 2022 im Volkstheater Wien mit Werner Herzog, Ernst Reijsegger, Mola Sylla, Harmen Fraanje sowie dem sardischen Chor Cuncordu e Tenore de Orosei – kuratiert von Henning Nass.

So wahr ich vor Ihnen stehe, werde ich eines Tages große Oper in den Urwald bringen! Ich bin... in der Überzahl! Ich bin die Milliarden! Ich bin das Schauspiel im Wald! Ich bin der Erfinder des Kautschuk! Durch mich erst wird Kautschuk zum Wort!" (Aus dem Film FITZCARRALDO)

GRIZZLEY BEAR © Viennale

Werner Herzog feiert am 5. September 2022 seinen 80. Geburtstag. Er gilt als einer der großen Visionäre des Kinos, er ließ einen Flussdampfer über einen Berg mitten im Amazonasgebiet ziehen und schuf damit ein unsterbliches Bild des Scheiterns, er drehte am Rande eines kurz vor dem Ausbruch stehenden Vulkans oder in den brennenden Ölfeldern Kuwaits, seine fünf Filme, die er mit Klaus Kinski in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrtausends drehte, stehen wie einsame Monolithen in der europäischen Filmlandschaft, er drehte Dokumentationen, Genre-Kino, Essay- und Kunstfilme, schrieb Romane und inszenierte Opern.

Im Jahr 1991 war Werner Herzog gemeinsam mit Reinhard Pyrker Direktor der Viennale. Mit großem persönlichen Engagement sorgte er für mehr Internationalität und verfolgte unter dem Leitmotiv "Kino als magischer Ort" mit großem Erfolg die Aufgabe, spannende, aktuelle Filme zu präsentieren und mit seinen persönlichen Leidenschaften in Einklang zu bringen.

In Kooperation mit der Viennale findet im Volkstheater Wien eine exklusive Lesung statt bei der Herzog aus seinen, heuer im Spätsommer beim Hanser-Verlag erscheinenden, Erinnerungen an sein Leben lesen wird, in musikalischer Begleitung von Ernst Reijseger, Mola Sylla und Harmen Fraanje, sowie dem traditionellen sardischen Chor Cuncordu e Tenore de Orosei.

Datum: 28. Oktober 2022, 19.30 Uhr
Ort: Volkstheater Wien
Tickets: ab 05.09.2022 hier erhältlich

DEATH ROW © Viennale

Werner Herzog

1942 in München geboren, wuchs auf einem Bauernhof in den oberbayerischen Bergen auf, er sah als Kind weder Film und Fernsehen, noch kannte er das Telefon. Mit 14 Jahren unternimmt er seine ersten größeren Reisen: per Anhalter nach Jugoslawien und Griechenland. Er beginnt 1961 ein Studium der Geschichte, Literatur- und Theaterwissenschaft in München. Kurzfristig studiert er Film und Fernsehen an der Duquesne Universität in Pittsburgh, USA, hier arbeitete er als Schweißer in der Nachtschicht in einer Stahlfabrik, um sich sein Studium zu finanzieren. Doch erarbeitete er sich den Zugang zur Filmarbeit autodidaktisch. Sein erster Spielfilm (LEBENSZEICHEN) entstand 1968, der prompt einen Silbernen Bären gewann. Seither hat Werner Herzog mehr als 50 Spiel- und Dokumentarfilme produziert, geschrieben und dabei Regie geführt (darunter Klassiker wie FITZCARRALDO, AGUIRRE, DER ZORN GOTTES, NOSFERATU oder MEIN LIEBSTER FEIND und GRIZZLY MAN), hat mehr als ein Dutzend Bücher publiziert, bei ebenso vielen Opern Regie geführt und in diversen Filmen als Schauspieler gearbeitet.