© Viennale | Alexi Pelekanos

ERIC PLESKOW (1924-2019)

In tiefer Trauer geben wir Nachricht vom Ableben unseres lieben Präsidenten Eric Pleskow, der am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, verstorben ist.

Sein Tod ist für uns alle ein großer Verlust. Eric hatte ein erfülltes und langes Leben und wir schätzten ihn als langjährigen Freund und Begleiter unseres Festivals. Als Präsident und Schutzpatron der Viennale hat er uns mit seinem Humor und seiner Weitsicht stets getragen.
Er wird uns sehr fehlen.

Wir möchten unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme der Familie aussprechen.
Das Team der Viennale

Zur Person Eric Pleskow:
Im April 1924 in Wien geboren, flüchtete Eric Pleskow drei Tage vor Kriegsausbruch mit seiner Familie und mit nichts als zehn Reichsmark in der Tasche über Frankreich in die USA. Ein Zufall brachte ihn zum Film und der Zweite Weltkrieg den erst 21-Jährigen als US-Soldat nach München, wo ihn General McClure mit der Leitung der Bavaria Filmstudios betraute. Vom Europa-Vertriebschef für United Artists arbeitete er sich bis zum Präsidenten des bekannten Filmstudios hinauf. Von 1973-78 leitete er als erster Europäer nach Charlie Chaplin erfolgreich das Studio, um nach der Übernahme des Studios durch Transamerica das Filmstudio Orion Pictures zu gründen - und zu einem der erfolgreichsten Männer der US-Filmindustrie zu werden.

1998 wurde Eric Pleskow Viennale-Präsident, er füllte diese Funktion bis zuletzt mit Verve und großer Leidenschaft aus. Seit 2007 war er Ehrenbürger der Stadt Wien, im Metro Kinokulturhaus wurde ein Vorführsaal nach ihm benannt. 80 Jahre, nachdem er Wien gezwungenermaßen verlassen musste, war er mit seiner Geburtsstadt versöhnt. Am 24. April 2019 wurde Eric Pleskow 95 Jahre alt.

Essay und Bildergalerie zu Eric Pleskow