Fiction

GROWN-UPS

Mike Leigh
GBR 1980
90 min
V'96

Grown-Ups ist Mike Leigh in Reinkultur. Angesiedelt in Canterbury, kontrastiert der Film zwei Paare, die mehr trennt als nur ein Gartenzaun. Mandy und Dick, frisch verheiratet, erfüllen sich einen Traum. Sie ziehen in eine Gemeindewohnung in Canterbury. Der einsilbige Dick arbeitet in der Cafeteria eines Spitals und verbringt den Rest seines Lebens vor allem damit, als couch potato vor dem Fernseher zu lümmeln. Mandy arbeitet als Kassierin, ansonsten beschäftigt sie sich mit dem Arrangieren von Nippes in ihrer Wohnung und dem Warten auf ihren Gatten. Irritiert wird sie von der Anwesenheit ihrer allgegenwärtigen älteren Schwester Gloria. Bald bemerken sie, dass ihr ehemaliger Religionslehrer, Mr. Butcher, mit seiner Frau Christine nebenan wohnt. Obwohl Mrs. Butcher und Gloria Freundlichkeiten austauschen, bleiben die beiden Haushalte doch fein säuberlich voneinander getrennt - bis zum unerwarteten Höhepunkt, als "die da drüben" eines Tages in die Wohnung der Butchers einfallen.

Der Film entstand ohne lange Vorbereitung, um eine Lücke bei der BBC zu schließen. Deswegen gibt es nur sechs Schauspieler und einen Drehort. Das führt zu einer positiven Abkehr vom eher nachlässigen Aufbau meiner Filme der siebziger Jahre, zu der dichten, straffen Dramatik, die mir bis dato nur im Theater gelungen war. Es gibt viel Autobiographisches in Grown-Ups, und das betrifft nicht nur das Geschrei im Stiegenhaus. Die ganze Atmosphäre, Leute, die zu Besuch kommen, die einem ins Haus schneien. Ich tauchte zurück in eine Welt, über die ich Bescheid wusste: die Hölle in den Vorstädten. (Mike Leigh)

Credits
  • Lesley Manville - Mary
  • Philip Davis
  • Brenda Blenthyn
  • Mike Leigh
  • Remi Adefarasin
  • John Pritchard
  • Robin Sales
  • Bryan Ellis
  • Christian Dyall
BBC Television

BBC Television

16 mm
col
Related Movies