Une jeunesse allemande

V'15

Une jeunesse allemande

A German Youth

Jean-Gabriel Périot
F/CH/D, 2015
Dokumentarfilme, 92min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Une jeunesse allemande

Jean-Gabriel Périot
F/CH/D, 2015
Dokumentarfilme, 92min, OmeU

Drehbuch: 
Jean-Gabriel Périot
Ton: 
Etienne Curchod
Schnitt: 
Jean-Gabriel Périot
Musik: 
Alan Mumenthaler

Produktion: 
Local Films
Alina Film Blinker Filmproduktion
Weltvertrieb: 
Films Boutique
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Wiedervorlage eines noch immer nicht verarbeiteten Kapitels der deutschen Geschichte: In einer dichten Montage aus Originalmaterial zeichnet UNE JEUNESSE ALLEMANDE den Radikalisierungsprozess nach, der die jungen Deutschen in den 1960er und 70er Jahren von der APO zur RAF und in den Schrecken von Stammheim führte. Dabei überzeugt der Film weniger mit seinem eher popkulturellen Ansatz als mit seiner Fülle historischer Dokumente. Sie zeugen vom hohen Reflexionsniveau und dem gedanklichen Reichtum damaliger intellektueller Debatten; sie zeigen aber auch eine abgrundtiefe Spaltung der Gesellschaft, geboren aus dem bitteren Konflikt der Generationen darüber, welche Lehren aus dem Nazi-Regime zu ziehen wären.

In Anwesenheit von Jean-Gabriel Périot.

Jean-Gabriel Périot
Geboren 1974 in Bellac, Frankreich. Studiert Visuelle Kommunikation und arbeitet als Kameramann, Cutter und Regisseur. Zahlreiche Ausstellungen und Installationen. Er realisiert verschiedene Filmprojekte, in denen er Found Footage und Archivmaterial verwendet. UNE JEUNESSE ALLEMANDE ist sein erster Langfilm. Kurzfilme (Auswahl): WE ARE WINNING DON’T FORGET (2004), DIES IRAE (2005), LES BARBARES (2010), THE DEVIL (2012), WE ARE BECOME DEATH (2014)