RENCONTRE UNIQUE

V'15

RENCONTRE UNIQUE

aus Chacun son cinéma/To Each His Own Cinema

Manoel De Oliveira
P/F, 2007
3min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

RENCONTRE UNIQUE

Manoel De Oliveira
P/F, 2007
, 3min, OmeU

Mit: 
Michel Piccoli
Nikita Chruschtschow
João Bénard da Costa
Pope John XXIII
Antoine Chappey
Drehbuch: 
Manoel De Oliveira
Kamera: 
Francisco de Oliveira
Schnitt: 
Valérie Loiseleux
Francisco de Oliveira

Produktion: 
Les Films d’Ici
Weltvertrieb: 
Les Films d’Ici
Format: 
DCP
Schwarz/Weiß

RENCONTRE UNIQUE ist ein postmoderner Scherz, 2007 für das 60-Jahre-Jubiläum der Filmfestspiele von Cannes gedreht. Michel Piccoli, der frühere Vorzeigekommunist, darf Nikita Chruschtschow spielen, der bei einem Empfang auf Papst Johannes XXIII trifft: «Eine einzigartige Begegnung». Die Sache gewinnt Würze durch die Wahl von Schwarzweiß, Stummfilm und geschnörkelten Zwischentiteln. Erst erklärt Piccolis Sekretär, dass der Genosse Papst der große Vorsitzende der Katholiken ist: «Wenn Genosse Stalin uns befohlen hätte zu tanzen, dann hätten wir getanzt. Wenn der Genosse Papst den Katholiken befiehlt zu beten, dann beten sie.» Schließlich kommt der Papst segnend auf Piccoli zu, der mit erhobener Faust antwortet. Der Papst klopft ihm auf den Bauch, was Piccoli zu kitzeln scheint, und stellt fest: «Unübersehbar haben wir etwas Gemeinsames.» (Thomas Brandlmeier)

weitere Vorstellung;15. 11., 20.15 h Filmmuseum