Rak ti khon kaen

V'15

Rak ti khon kaen

Cemetery Of Splendor

Apichatpong Weerasethakul
Thailand/GB/D/F/Malaysia, 2015
Spielfilme, 122min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

Rak ti khon kaen

Apichatpong Weerasethakul
Thailand/GB/D/F/Malaysia, 2015
Spielfilme, 122min, OmdU

Mit: 
Jenjira Pongpas Widner
Jenjira
Jarinpattra Rueangram
Keng
Banlop Lomnoi
Itt
Drehbuch: 
Apichatpong Weerasethakul
Ton: 
Akritchalerm Kalayanamitr
Kamera: 
Diego Garcia
Schnitt: 
Lee Chatametikool
Ausstattung: 
Akekarat Homlaor
Kostüm: 
Phim U-mari

Produktion: 
Kick the Machine Films
Illuminations Films (Past Lives)
Anna Sanders Films
Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion
Match Factory Production
ZDF/arte
Weltvertrieb: 
The Match Factory
Verleih in Österreich: 
Stadtkino Filmverleih
Format: 
DCP
Farbe

Weerasethakuls Filme waren immer schon an der Grenze von Realität und Halluzination angesiedelt; RAK TI KHON KAEN erzählt von einer Krankenschwester, die Soldaten betreut, die an einer mysteriösen Schlafkrankheit leiden, und die unter den Bann eines Narkoleptikers fällt, der in einem Notizbuch eigenartige Schriften, Pläne und Skizzen aufgezeichnet hat. Ein Film als geisterhafte Beschwörung längst verwehter Existenzen und alter mythischer Orte. Ein kryptisches Rätselspiel von surrealer Schönheit, das dem Betrachter das Gefühl vermittelt, mit weit geöffneten Augen zu träumen.

In Anwesenheit von Simon Field (Produzent).

Apichatpong Weerasethakul
Geboren 1970 in Bangkok. Filmstudium in Chicago. Nach MYSTERIOUS OBJECT AT NOON (2000) etabliert er sich mit BLISSFULLY YOURS (2002) und TROPICAL MALADY (2004) als bedeutender asiatischer Filmemacher. Für UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL HIS PAST LIVES (2010) erhält er die Goldene Palme. Seine Filme werden regelmäßig bei der Viennale präsentiert.