Pardé

V'13

Pardé

Closed Curtain

Jafar Panahi, Kamboziya Partovi
Iran, 2013
Spielfilme, 106min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Pardé

Jafar Panahi, Kamboziya Partovi
Iran, 2013
Spielfilme, 106min, OmeU

Mit: 
Kamboziya Partovi
Writer
Maryam Moghadam
Melika
Jafar Panahi
Jafar Panahi
Hadi Saeedi
Melikas Brother
Azadeh Torabi
Melikas Sister
Drehbuch: 
Jafar Panahi
Ton: 
Javad Emami
Kamera: 
Mohamad Reza Jahanpanah
Schnitt: 
Jafar Panahi

Produktion: 
Jafar Panahi Film Production
Weltvertrieb: 
uConnect
Format: 
DCP
Farbe

Das Drehbuch für PARDÉ entstand während einer Depression, erzählt der im Iran mit Hausarrest und Arbeitsverbot belegte Jafar Panahi. Während des Schreibens verbesserte sich zwar sein Zustand, doch er wollte die Geschichte nicht optimistischer werden lassen als intendiert: die Geschichte eines Autors – gespielt von Freund und Ko-Regisseur Kamboziya Partovi, der in einem geschlossenen Raum an einem Drehbuch schreibt – bis er unwillkommenen Besuch erhält. «Die Wirklichkeit der Welt, in der wir leben, zu zeigen, ist die Pflicht eines jeden Filmemachers, für den Filme machen existenzielle Notwendigkeit ist», sagt Panahi. Er lässt sich nicht unterkriegen.

Jafar Panahi

Geboren 1960 in Mianeh, Iran. Arbeitet zunächst für das iranische Fernsehen, danach als Regieassistent bei Abbas Kiarostami. Mit THE WHITE BALLOON (1995, Viennale 95) gelingt ihm sein erster großer Erfolg, mit THE CIRCLE (2000, Viennale 2000) gewinnt er den Goldenen Löwen in Venedig. Filme (Auswahl): CRIMSON GOLD (2003, Viennale 03), OFFSIDE (2006), THIS IS NOT A FILM (2011, Viennale 11)

Kamboziya Partovi

Geboren 1955 in der Nähe von Rostam Abad, Iran. Arbeitet als Drehbuchautor (u.a. für Panahis THE CIRCLE) und Regisseur (CAFÉ TRANSIT, 2005).