Orchard Street

V'15

Orchard Street

Ken Jacobs
USA, 1955, 2014
Kurzfilme, 27min, stumm

© Viennale © Viennale

Orchard Street

Ken Jacobs
USA, 1955, 2014
Kurzfilme, 27min, stumm

Mit: 
Schnittassistenz
Nisi Jacobs
Kamera: 
Ken Jacobs
Schnitt: 
Ken Jacobs
Produktion: 
Ken Jacobs
Weltvertrieb: 
Ken Jacobs
Format: 
DCP
Farbe

Was für ein still glänzendes Juwel, das Avantgarde-Veteran Jacobs da aus seinem Archivschatz gehoben hat! Als Jüngling drehte er mehr als ein halbes Jahr lang in seinem jüdisch belebten Heimatgrätzel, im Guerilla-Stil mit 16mm-Bell-&-Howell-Filmo und Kodachrome-Material. Großteils unbeobachtete, mitunter konfrontative Momente mit Menschen beim Spazieren, Schauen, Verhandeln, Einkaufen, Aufräumen machen das Lebensgefühl einer New Yorker Marktstraße anno 1955 erfahrbar. Niemand wollte damals seinen Film kaufen, heute ist er unbezahlbar. Der küssende Mann ist übrigens Jacobs selbst.

Mit BRANDY IN THE WILDERNESS

Ken Jacobs
Geboren 1933 in New York. Avanciert zu einem der Protagonisten des Avantgardefilms («Urban guerilla cinema»). Seine Arbeiten, wie etwa die «Nervous System Performances», werden bei zahlreichen Festivals und Ausstellungen präsentiert. Filme (Auswahl): TOM, TOM THE PIPER’S SON (1969), STAR SPANGLED TO DEATH (1957/2003), INCENDIARY CINEMA – DER VIENNALE-05-TRAILER (VIENNALE 05), CANOPY (2014, Viennale 14)