Image of movie Nullo
Shorts

Nullo

Jan Soldat
Österreich, Deutschland 2021
16min
OmeU

„Penektomie“ lautet der Fachbegriff für „Schwanz ab!“, also Entfernung der männlichen Geschlechtsorgane. Kommt das tatsächlich, wie gleichfalls lexikalisch behauptet wird, einer „Entmannung“ gleich? Norbert, der uns in Soldats neuester Erkundung der menschlichen Intimsphäre das Vertrauen schenkt, verkörpert den Gegenbeweis. Er stellt damit natürlich zugleich die Frage nach den Zuschreibungen; steckt die Männlichkeit in einem Glied, das mann sich auch selbst abschneiden kann? Oder steckt sie nicht vielmehr in dem Mut, den es braucht, das zu tun? (Alexandra Seitz)

In Anwesenheit von Jan Soldat.
Dieser Film läuft im Rahmen des Screenings KURZFILMPROGRAMM 5: SOCIAL SKINS.

In Marco Ferreri’s THE LAST WOMAN (1976), Gérard Depardieu removed his penis with an electric carving knife and then cried over the lack of any evidently revolutionary result. No such tears for Norbert in NULLO, who lounges naked and contentedly tells director Jan Soldat why and how, over a period of six years, he removed his male genitalia. Norbert did not want to take the transsexual step of becoming a woman, but he achieved his own way of being a different kind of gay man. Soldat’s filmed portrait is steady, unadorned, direct. And don’t miss the (literal) climax! (Adrian Martin)

In the presence of Jan Soldat.
This film will be shown as part of the screening SHORT FILM PROGRAMME 5: SOCIAL SKINS.

Credits
  • Jan Soldat
  • Jan Soldat
  • Jan Soldat
  • Jan Soldat
Jan Soldat

sixpackfilm

sixpackfilm
DCP
Farbe
Di. 26 Okt
16:00
Filmmuseum
OmeU
Related Movies