Nothingwood

V' 17

Nothingwood

Sonia Kronlund
F/D, 2017
Dokumentarfilme, 85min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Nothingwood

Sonia Kronlund
F/D, 2017
Dokumentarfilme, 85min, OmeU

Mit: 
Salim Shaheen
Qurban Ali
Sonia Kronlund
Drehbuch: 
Sonia Kronlund
Kamera: 
Alexander Nanau
Eric Guichard
Schnitt: 
Sophie Brunet
George Cragg

Produktion: 
Gloria Films
Made In Germany
Format: 
DCP
Farbe

Salim Shaheen ist eine Art afghanischer Bud Spencer, der aber statt mit den Fäusten lieber mit der Knarre arbeitet. Darüber hinaus jedoch dreht er selbst als Regisseur Filme wie andere Leute Zigaretten. Die Dokumentation folgt der barocken Erscheinung, wie sie unter erheblicher Lautstärkeentfaltung durchs kriegsverwüstete Hinterland pflügt, immer vier Projekte gleichzeitig vorantreibt und im Herzen der Finsternis eine Mikro-Entertainment-Industrie aus dem Boden zu stampfen versucht. «Es gibt Hollywood und es gibt Bollywood», sagt Shaheen einmal im Film: «Und dann gibt es noch Nothingwood. Das ist hier, denn hier gibt es kein Geld.»

In Anwesenheit von Sonia Kronlund.

Sonia Kronlund
Geboren 1966, ist eine französische Radioreporterin und Filmemacherin. Sie studiert Philosophie an der Sorbonne in Paris. Sie ist für verschiedene Radiosendungen und -reihen verantwortlich, berichtet 15 Jahre lang aus Afghanistan über das Kriegsgeschehen, sowie aus Japan und dem Iran. NOTHINGWOOD ist ihr erster abendfüllender Film, er hat in Cannes Premiere.