Nelyubov

V'17

Nelyubov

Loveless

Andrey Zvyagintsev
RUS/F/B/D, 2017
Spielfilme, 127min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

Nelyubov

Andrey Zvyagintsev
RUS/F/B/D, 2017
Spielfilme, 127min, OmdU

Mit: 
Andris Keishs
Anton
Maryana Spivak
Zhenya
Alexey Rozin
Boris
Drehbuch: 
Oleg Negin
Andrey Zvyagintsev
Kamera: 
Mikhail Krichman
Schnitt: 
Anna Mass
Musik: 
Evgeni Galperine
Sacha Galperine
Ausstattung: 
Andrey Ponkratov
Kostüm: 
Anna Bartuli

Produktion: 
Non-Stop Production
Why Not Productions
Arte France Cinéma
WDR
Les Films du Fleuve
Fetisoff Illusion
Weltvertrieb: 
Wild Bunch
Format: 
DCP
Farbe

Ein Ehepaar in Scheidung und im Streit darüber, wer den 12-jährigen Sohn zu sich nehmen soll – beide wollen ohne ihn ein neues Leben mit neuen Partnern beginnen. Der Junge hört das und läuft weg. Zvyagintsev schickt den Zuschauer auf eine emotionale Achterbahnfahrt: Zuerst ist da das Mitgefühl mit dem ungeliebten Kind, dann aber, über die mit kaltem, technischen Blick geschilderten Tage der Suche hinweg, werden die Motive der Eltern klarer. Die Erkenntnis, dass sie keine Monster sind, sondern ganz gewöhnliche, fehlerhafte Menschen in einer auf Egoismus ausgerichteten Gesellschaft, verschärft die kritische Stoßrichtung des Films noch.

Andrey Zvyagintsev
Geboren 1964 in Nowosibirsk. Studiert Schauspiel an der Hochschule für Theater in Nowosibirsk sowie an der Russischen Akademie für Theaterkunst in Moskau. Arbeitet zunächst als Regisseur für das Fernsehen, ehe er 2003 mit THE RETURN seinen ersten Kinofilm dreht. Filme: THE BANISHMENT (2007), APOCRYPHA (2009), ELENA (2011), LEVIATHAN (2014, V’14).