Marvin

V'17

Marvin

Anne Fontaine
F, 2017
Spielfilme, 115min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Marvin

Anne Fontaine
F, 2017
Spielfilme, 115min, OmeU

Mit: 
Finnegan Oldfield
Marvin
Grégory Gadebois
Dany
Vincent Macaigne
Abel
Catherine Salée
Odile
Isabelle Huppert
herself
Drehbuch: 
Anne Fontaine
Pierre Trividic
based on the novel «En finir avec Eddy Bellegueule» by Edouard Louis
Ton: 
Brigitte Taillandier
Jean-Pierre Laforce
Kamera: 
Yves Angelo
Schnitt: 
Annette Dutertre
Ausstattung: 
Manu de Chauvigny
Kostüm: 
Elise Ancion

Produktion: 
Ciné@
P.A.S. Productions
F Comme Film
Weltvertrieb: 
TF1 Studio
Format: 
DCP
Farbe

Aus Marvin Bijou wird am Ende Martin Clement geworden sein. Und der engelsgleiche Junge, der so wenig hineinpasste in die eher grobschlächtige Familie mit dem rauen Umgangston in irgendeinem Dorf irgendwo im französischen Hinterland, wird mit einem autobiografischen Stück am Pariser Theater gefeiert werden. Mit feinem Gespür für emotionale Nuancen, und dabei gerade das Derbe nicht aussparend, erzählt Fontaine in MARVIN die Geschichte einer Selbstermächtigung, einer Befreiung und einer Versöhnung. Und dass es der Mut zur Kunst ist, der dieses Leben rettet, ist kein Zufall, sondern Notwendigkeit.

Anne Fontaine
Geboren 1959 in Luxemburg, Regisseurin, Drehbuchautorin. Studiert Tanz und Philosophie in Paris, zahlreiche Engagements als Schauspielerin im Theater. Für ihre erste Regiearbeit LES HISTOIRES D’AMOUR FINISSENT MAL ... EN GÉNÉRAL (1993) erhält sie den Prix Jean Vigo. Weitere Filme (Auswahl): COMMENT J’AI TUÉ MON PÈRE (2001), NATHALIE… (2003), COCO AVANT CHANEL (2009), MON PIRE CAUCHEMAR (2011), ADORE (2013), LES INNOCENTES (2016).