Magical Dimension

V' 18

The Magical Dimension

Gudrun Krebitz
A/D, 2018
Shorts, 7min, OmeU

© Viennale © Viennale

The Magical Dimension

Gudrun Krebitz
A/D, 2018
Shorts, 7min, OmeU

Mo
29
Okt
16:00
Metro, Historischer Saal
Drehbuch: 
Gudrun Krebitz
Ton: 
Gudrun Krebitz
Marian Mentrup
Schnitt: 
Gudrun Krebitz
Musik: 
Gudrun Krebitz
Marian Mentrup

Produktion: 
Gudrun Krebitz
Weltvertrieb: 
sixpackfilm
Verleih in Österreich: 
sixpackfilm
Format: 
DCP
Farbe

Man kann zugleich an zwei Orten sein: in der realen Welt und in der magischen Dimension. Mit dem Übertritt von der einen in die andere beschäftigt sich Gudrun Krebitz. Wenn man nicht aushält, wo man gerade ist, sollte man auf den Friedhof gehen, empfiehlt sie. Dort kann man mit der Unterwelt, dem Untergrund, dem Unbewussten Kontakt aufnehmen. Wer sich Krebitz’ traumhaft komponierte Filme und die animierten Strichweibchen, die darin vorkommen, genau ansieht, wird neben der magischen auch eine hintergründig reale Dimension darin entdecken. (Roman Scheiber)

In Anwesenhet von Gudrun Krebitz.

 

Filmmakers of many types have long been drawn to the complex “mytho-poetic” realm of dreams, trance-states, meditative solitude, the underworld, the deepest ocean, the darkest crypt ... Gudrun Krebitz names it the “magical dimension”, and her oneiric film is at once both an immersion in this shadowy, intoxicating realm, and a critical, self-doubting, reflexive examination of it. Freely mixing live footage and animation, using pictorial superimpositions and a multi-layered sound design, quoting Rilke and Schiller, her film intermingles snatches of Berlin and Venice, in its impressionistic passage through an inner, ever transforming landscape. (Adrian Martin)

In the presence of Gudrun Krebitz.

Gudrun Krebitz: SAD SIDE OF THE TONGUE (2015), SHUT UP MOON (2014), ACHILL (2012), QUESTION MARK (2012), I KNOW YOU (2009), PRINZESSINNENDRAMA (2009), SOMNAMBULE (WITH STEFANIE KEITZ 2008).