Let the Fire Burn

V'13

Let the Fire Burn

Jason Osder
USA, 2013
Dokumentarfilme, 95min, OF

© Viennale

Let the Fire Burn

Jason Osder
USA, 2013
Dokumentarfilme, 95min, OF

Drehbuch: 
Jason Osder
Ton: 
Cheryl Ottenritter
Richard Shapiro
Schnitt: 
Nels Bangerter
Musik: 
Chris Mangum

Produktion: 
Jason Osder
The Film Sales Company
Weltvertrieb: 
The Film Sales Company
Format: 
HDCam
Farbe und Schwarz/Weiß

Seit den 1970er Jahren gab es in Philadelphia eine Kommune radikaler Schwarzer, MOVE, die die Rückkehr zur Kultur des schwarzafrikanischen Heimatkontinents militant propagierte. Immer wieder kam es dabei zu teils gewaltsamen Auseinandersetzungen mit den Autoritäten. Am Höhepunkt der Konflikte warf die Polizei am 13. Mai 1985 einen Brandsatz auf das Dach des Kommunen-Hauses. Bei dem folgenden Brand starben 5 Kinder und 6 Erwachsene, und ein ganzer Stadtteil ging in Flammen auf. «Let the fire burn», ordnete die Polizei an und der Film gleichen Titels ist die erstmalige, genaue, erschütternde Chronik einer viel zu wenig bekannten amerikanischen Barbarei gegen die eigene Gesellschaft.

In Anwesenheit von Jason Osder.

Jason Osder

Geboren in Philadelphia. Studiert Dokumentarfilm an der University of Florida. Unterrichtet an der George Washington University und ist Mitbegründer einer Firma für Postproduktion. LET THE FIRE BURN ist sein Debütfilm.