V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

KALKITOS

V' 08

KALKITOS

Miguel Gomes
P, 2002
Kurzfilme, 19min, kein Dialog/eZT

KALKITOS

Miguel Gomes
P, 2002
Kurzfilme, 19min, kein Dialog/eZT

Drehbuch: 
Miguel Gomes
Kamera: 
João Nicolau
Miguel Gomes
Schnitt: 
João Nicolau
Miguel Gomes

Produktion: 
O som e a fúria
Weltvertrieb: 
AGENCIA, Auditorio Municipal Pr da Republica, 4480-715 Vila do Conde, Portugal T 1 252 64 66 83, agencia@curtas.pt
Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß

Ein Kurzfilm, der in seinen Grundzügen bereits auf den zwei Jahre später entstandenen ersten Langfilm von Miguel Gomes hinweist: Ein einsamer Junge sitzt auf dem Rasen, mit einem Fußball in der Hand. Als er versucht, bei den anderen Kinder Anschluss zu finden, diese ihn aber auslachen, offenbart sich die ganze Tragödie des Zehnjährigen: Er sieht aus wie ein Erwachsener. Obwohl: Nach den Spielregeln von Gomes könnte es auch sein, dass es sich dabei um einen Erwachsenen handelt, der aussieht wie ein Kind: ein «überentwickelten Monster», wie der Kindmann sich selbst nennt. Doch noch bevor man wirklich Mitleid mit dem armen Verspotteten haben könnte, naht Hilfe in Person eines Gefährten. Denn er ist nicht allein! Es gibt sogar ganz viele von ihnen! Und dann können sie endlich das machen, was Kinder gerne tun: auf Hutschpferden sitzen, zeichnen, auf dem Spielplatz herumtoben. Kalkitos ist aber auch ein schwarzweißes Musical, in dem die Protagonisten bei ihren Gesangseinlagen und Duetten wie Fische nach Luft schnappen und im Kindsein die wahre Freiheit gefunden zu haben glauben.

Top