Heart of a Dog

V'15

Heart of a Dog

Laurie Anderson
USA, 2015
Dokumentarfilme, 75min, OF

© Viennale

Heart of a Dog

Laurie Anderson
USA, 2015
Dokumentarfilme, 75min, OF

Mit: 
Zeichnungen und Animation
Laurie Anderson
Drehbuch: 
Laurie Anderson
Kamera: 
Laurie Anderson
Toshiaki Ozawa
Joshua Zucker Pluda
Schnitt: 
Melody London
Katherine Nolfi
Musik: 
Laurie Anderson

Produktion: 
Canal Street Communications
Weltvertrieb: 
Celluloid Dreams
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Laurie Anderson ist Musikerin, Performanceartistin, Schriftstellerin, Malerin und eine höchst originelle Filmemacherin. HEART OF A DOG ist im Grunde die Geschichte ihres treuen Hundes Lolabelle. Zugleich aber ist Lolabelle ein Bild der Welt: Er ist das Lebendige schlechthin, die Erinnerung, die Gegenwart, das Glück und der Verlust. Gemischt werden Andersons Musik, Super-8-Aufnahmen aus ihrer Kindheit,  Dokumentarisches und Fiktives, Animation und Stimme. Und wer es ahnen mag, spürt, wie sie von jenem Menschen erzählt, den sie vor nicht allzu langer Zeit verloren hat, ihren Mann Lou Reed: «Every lovestory is a ghoststory.»

Laurie Anderson
Geboren 1947 in Chicago. Studiert am Barnard College und an der Columbia University. Erste Performances in New York in den Siebziger Jahren. Mitte der Siebziger Jahre dreht sie auch ihre ersten Kurzfilme, 1986 entsteht der Konzertfilm HOME OF THE BRAVE. Ausstellungen im Guggenheim Museum, im MOMA und im Centre Pompidou.