HANDVOLL REIS

V'04

EINE HANDVOLL REIS

Paul Fejos, Gunnar Skoglund
BRD, 1952
71min,

EINE HANDVOLL REIS

Paul Fejos, Gunnar Skoglund
BRD, 1952
, 71min,

Mit: 
Pó Chai
Mé Ying
Maria Landrock
Cordula Gruhn
Mit: 
Sprecher
Carl Wery
Deutsche Bearbeitung
Edith Schultze-Westrum
Hersteller
Film-Studio Walter Leckebusch/München
Verleih
Matthias-Film/Stuttgart
Kamera: 
Gustav Boge
Musik: 
Jules Sylvain
Gunnar Johannsson

Produktion: 
Svensk Filmindustri
Format: 
16 mm
Schwarz/Weiß

Drei Beispiele von ethnologischen Filmen, die von Fejos’ Kameramann Rudolf Frederiksen während seiner Expeditionen auf Madagaskar und in Indonesien entstanden sind. In der deutschen Version von En handfull Ris bildet die Geschichte des Paares aus Siam ebenfalls den Kern des Films. Doch der Tenor ist ein vollkommen anderer als in der schwedischen Version. Auf seiner ersten Expedition, die ihn nach Madagaskar führte, drehte Fejos 1935/36 eine Serie von Dokumentarfilmen, die unter dem Titel Svarta Horisonter zusammengefasst werden. Alle diese Filme wurden stumm aufgenommen, Kommentar und Musik später hinzugefügt. Die Filme widmen sich jeweils einem Thema. Dance Contest in Esira stammt aus dieser Serie, The Bilo gehört zu ihrem Umfeld.