Tribute: Manoel de Oliveira

Gertrud

Carl Theodor Dreyer
DK 1964
116min
V'15

Der Tumult, der im Inneren seiner Figuren tobt, entfaltet sich in Dramen von verstörender Lautlosigkeit. Die Wucht ihrer Emotionen enthüllt sich in der unfassbar nüchterner Diktion seiner Darsteller. Die Seele sichtbar werden zu lassen, war seine schönste Sorge. Er filmte nicht nur die Uhr, er zeigte die Zeit. Was sich über den katholisch erzogenen Portugiesen sagen lässt, gilt in gleicher Weise für den Lutheraner aus Dänemark. «In GERTRUD hat Dreyer das Kino der Zukunft präsentiert», schrieb de Oliveira 2001 in einer Eloge für die Cahiers du cinéma, «denn er wagte es, das Wort zu filmen.»

Aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums.

Credits
  • Nina Pens Rode - Gertrude
  • Bendt Rothe - Gustav Kanning
  • Ebbe Rode - Gabriel Lidman
  • Baard Owe - Erland Jansson
  • Axel Strøbye - Axel Nygren
  • Carl Theodor Dreyer
  • Grethe Risbjerg Thomsen (poems) based on a play by Hjalmar Söderberg
  • Knud Kristensen
  • Henning Bendtsen
  • Edith Schlüssel
  • Jørgen Jersild
  • Kai Rasch
  • Berit Nykjær
Palladium
Palladium
35 mm
bw
Related Movies