Fei cui zhi cheng

V'16

Fei cui zhi cheng

City Of Jade

Midi Z
Taiwan/Myanmar, 2016
Dokumentarfilme, 99min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Fei cui zhi cheng

Midi Z
Taiwan/Myanmar, 2016
Dokumentarfilme, 99min, OmeU

Mit: 
Zhao Deching
Drehbuch: 
Midi Z
Wu Pei-Chi
Ton: 
Tu Duu-chih
Kamera: 
Midi Z
Wang Fu-ang
Schnitt: 
Midi Z
Lin Sheng-wen
Musik: 
Lim Giong

Produktion: 
Seashore Image, Myanmar Montage
Weltvertrieb: 
Seashore Image
Format: 
DCP
Farbe

Einer sucht in den umkämpften burmesischen Bergen nach Jade, der andere den seit Jahren abgetauchten Bruder. Wenn er nicht nach Taiwan hätte emigrieren können, so Midi Z, wäre er wohl Drogenschmuggler geworden – oder ein illegaler Schürfer mit Opiumblick wie sein erratischer Bruder, ein «müder Vogel, der endlich nach Hause fliegen will». Dieses Ziel erscheint so irreal wie die in flirrende Ockertöne getauchte, tausendfach perforierte Landschaft, in der die türkisfarbenen Abraumseen stoisch wie trügerisch die Fortsetzung des Traums vom Reichtum über Nacht einfordern: «Auch wenn es scheitert, es ist Leben.»

Midi Z
Geboren 1982 in Myanmar. Studium an der National Taiwan University of Science and Technology in Taipeh. Realisiert mit PALOMA BLANCA seinen ersten Kurzfilm. 2009 dreht er den von Hou Hsiao-Hsien und Ang Lee produzierten Kurzfilm HUAXIN INCIDENT. 2011 entsteht sein erster Spielfilm RETURN TO BURMA. JADE MINERS (2015) ist nach dem prämierten ICE POISON (2014) sein erster langer Dokumentarfilm.