Bob Dylan

EAT THE DOCUMENT

Bob Dylan
USA, GBR 1966, 1972
59min
V'08

England 1966. Was war geschehen? Da passte einer icht mehr ins Schema. Hatte es doch die vertraute Gestalt, das Gewissen, die Stimme einer Generation gewagt, diese Stimme um tausend Watt zu verstärken, hatte E-Gitarren, Schlagzeug und Bass zur Untermalung eier apokalyptischen Vision gewählt, die nun nicht mehr allgemeingültig war, denn sie entsprang, entgegen der Folk-Tradition, der reinen Subjektivität des Interpreten. Da sang einer über sich. Und das unüberhörbar. Dreckig. Obszön. Laut. Die Reaktionen reichten von Unverständnis bis hin zu bloßem Hass, kulminierend in dem einem "Judas", im Manchester des 16. Mai 1966, in dem Dylan zunächst einen inspirierten und - vielleicht von damaligen Zuhörern unbemerkten - zukunftsweisenden akustischen Part vortrug, um dann - "Play it fuckin' loud", so seine Anweisung - seine Vision der Musik, nach eiem wohlmeinenden, aber icht von ungefähr als provokativ empfundenen "You should be made to wear earphones" zu präsentieren. Eat the Document gibt dies alles wieder. Und dann wieder doch nicht. Die subjektive Sicht des Protagonisten wird auf die Spitze getrieben. Zeit, Raum, spiele keine Rolle, denn Lokalität und Chronologie sind außer Kraft gesetzt. (Stefan Strucken)

Credits
  • Bob Dylan - Renaldo
  • Robbie Robertson
  • Garth Hudson
  • Rick Danko
  • Richard Manuel
  • Mickey Jones
  • Bob Dylan
  • Howard Alk
  • Bob Neuwirth
  • Jones Cullinam Neuwirth
  • Cathy McGowan
  • Howard Alk
  • D.A. Pennebaker
  • Bob Dylan
  • Howard Alk
  • Bob Dylan
Bob Dylan

Bob Dylan


col
Related Movies