CARL TH. DREYER

V'10

CARL TH. DREYER

Eric Rohmer, André S. Labarthe
F/Dänemark, 1965
61min,

CARL TH. DREYER

Eric Rohmer, André S. Labarthe
F/Dänemark, 1965
, 61min,

Produktion: 
Janine Bazin, André-Sylvain Labarthe, Office National de Radiodiffusion/Télévision Francaise
Weltvertrieb: 
Verleih in Österreich: 
BetaSP/SW

Trotz der Misserfolge seiner späten Tonfilme hat die Nouvelle Vague beharrlich die überragende Größe Dreyers propagiert. Der „Dialogregisseur“ Rohmer fühlte sich, paradox wie folgerichtig, dem Stummfilmer besonders nahe. Und so inszeniert er in diesem Porträt neben den Interviews mit dem Altmeister und seinen SchauspielerInnen eine wunderschöne Hommage in Miniatur: Anna Karina hält das Titelbild der „Cahiers du cinéma“ mit der berühmten Szene aus Vivre sa vie , in der sie tränenüberströmt Dreyers Jeanne d’Arc im Kino sieht. Dieser Film wird gemeinsam gezeigt mit Louis Lumière .