Budapest Portrait (Memories of a City)

V' 16

Budapest Portrait (Memories of a City)

Peter Hutton
USA, 1986
30min, stumm

Budapest Portrait (Memories of a City)

Peter Hutton
USA, 1986
, 30min, stumm

Format: 
16 mm
Schwarz/Weiß

Zwei schöne Beispiele für Huttons städtische Erkundungstouren, angelegt zwischen Reisebericht, Weltvermessung und montierter Erinnerung. Indes der Asphaltdschungel der Großstadt die meisten seiner Bewohner fest im Griff zu haben scheint, wird in BUDAPEST PORTRAIT erneut Huttons Idee einer «naturalisierten» Textur artifiziell-urbaner Landschaften manifest. Das Chiaroscuro des Winterlichts, ein Gefühl von Einsamkeit und Isolation – «voluptuously gray, worn and lived in, the city is like a stage set for an invisible drama» (J. Hoberman). LODZ SYMPHONY trägt Musik im Titel und präsentiert sich doch nur als stumme Zeitkapsel trauriger Reminiszenzen. Auch hier läuft ein«unsichtbares Drama» vor unseren Augen: Die leere industrielle Welt dieses Films beschwört eine längst vergangene Atmosphäre herauf, bevölkert nur von den Geistern der polnischen Geschichte.