Angst essen Seele auf

V'16

Angst essen Seele auf

Rainer Werner Fassbinder
D, 1974
91min, OF

Quelle: Filmarchiv Austria © Viennale

Angst essen Seele auf

Rainer Werner Fassbinder
D, 1974
, 91min, OF

Mit: 
Brigitte Mira
Emmi Kurowski
El Hedi ben Salem
Ali
Barbara Valentin
Inkeeper Barbara
Irm Hermann
Daughter Krista
Rainer Werner Fassbinder
Son-in-law Eugen
Drehbuch: 
Rainer Werner Fassbinder
Ton: 
Fritz Müller-Scherz
Kamera: 
Jürgen Jürges
Schnitt: 
Thea Eymèsz
Musik: 
Rainer Werner Fassbinder
Ausstattung: 
Rainer Werner Fassbinder

Produktion: 
Tango-Film
Format: 
35 mm
Farbe

Fassbinder erkannte wie kein anderer das politische Potenzial des Melodrams. So bitter ironisch wie zärtlich erzählt er von den Mechanismen sozialer Unterdrückung und verbindet die Melodramatik Hollywoods mit der deutschen Alltagsrealität der Siebzigerjahre. Gegen alle unverhohlene Ablehnung halten die verwitwete Putzfrau Emmi und der jüngere marokkanische Gastarbeiter Ali an ihrer gegenseitigen Zuneigung fest und heiraten. An Aktualität hat dieses Plädoyer gegen die Angst vor dem Fremden und bürgerliche Moralvorstellungen nichts eingebüßt.

Rainer Werner Fassbinder
Geboren 1945 in Bad Wörishofen. Kommt 1967 zum Münchener „action-theater“. Dreht 1969 mit LIEBE IST KÄLTER ALS DER TOD seinen ersten Spielfilm und wird zu einer der führenden Persönlichkeiten des deutschen Autorenkinos der Siebziger Jahre. Arbeitet als Produzent, Schauspieler und Regisseur. Filme (Auswahl): KATZELMACHER (1969), HÄNDLER DER VIER JAHRESZEITEN (1971), MARTHA (1974) DIE EHE DER MARIA BRAUN (1978). Er stirbt 1982 in München.