ANDRI 1924-1944 (PROGRAMM: REMINISCENCES)

V'03

ANDRI 1924-1944 (PROGRAMM: REMINISCENCES)

Andrina Mračnikar
A, 2003
Kurzfilme, 19min, OF

ANDRI 1924-1944 (PROGRAMM: REMINISCENCES)

Andrina Mračnikar
A, 2003
Kurzfilme, 19min, OF

Mit: 
Konzept
Andrina Mračnikar
Ton: 
Max Leimstättner
Andrina Mračnikar
Schnitt: 
Max Leimstättner
Andrina Mračnikar
Produktion: 
Andrina Mračnikar
Weltvertrieb: 
Sixpack Film, Neubaugasse 45/13, 1070 Wien, T 1 526 09 90, office@sixpackfilm.com
Format: 
Video (Betacam SP)
Farbe

Andrina Mracnikar hat die Geschichte von Andri, dem Bruder ihrer Großmutter, in ihrer Kindheit aufgelesen wie Teile eines großen unvollständigen Mythen-Puzzles. Andri, der von der Gestapo gesuchte Deserteur und im November 1944 hingerichtete Partisan, spielte die Rolle des Helden. Und die Partisanenlieder der Kärtner Slowenen bildeten den persönlichen Soundtrack. Ein halbes Jahrhundert später nimmt Andrina Mracnikar die Puzzle-Teile wieder auf und legt sie zusammen und zwar nicht, um ein historisch vollständiges Bild zu rekonstruieren, sondern um im klug arrangierten Ineinandergreifen von Motivumrissen und Leerräumen den Prozess der Geschichtsbildung zur Entfaltung zu bringen. (Robert Buchschwenter)