AFRIQUES: COMMENT CA VA AVEC LA DOULEUR?

V'97

AFRIQUES: COMMENT CA VA AVEC LA DOULEUR?

AFRIKA: WIE LEBT MAN MIT DEM SCHMERZ?

Raymond Depardon
F, 1996
Dokumentarfilme, 165min, OmdU

AFRIQUES: COMMENT CA VA AVEC LA DOULEUR?

Raymond Depardon
F, 1996
Dokumentarfilme, 165min, OmdU

Drehbuch: 
Raymond Depardon
Ton: 
Raymond Depardon
Claudine Nougaret
Kamera: 
Raymond Depardon
Schnitt: 
Roger Ikhlef

Produktion: 
Palmeraie et Désert
Weltvertrieb: 
GEMACI
Format: 
35 mm
Farbe

Raymond Depardon hat beschlossen, einen Film über jenes Afrika zu machen, das er liebt, das Alltagsafrika, das herzerwärmende, großzügige, einmalige, zerrissene und reine Afrika. Bei Afriques: Comment ça va avec le douleur? handelt es sich um ein gefilmtes Tagebuch, die Crew besteht aus einer Person, das Mikro ist auf der Kamera befestigt. Auf der Reise durch die filigranen Landschaften des afrikanischen Kontinents von Juli 1993 bis Februar 1996 stellt er sich seinen eigenen vorgefaßten Mei-nungen. Depardon lehnt das Schweigen über die Armut ab und stellt die Frage nach seiner Verantwortung als "Bilder-Macher", vom Schmerz zu sprechen.