Act of Seeing with One's Own Eyes

V' 12

The Act of Seeing with One's Own Eyes

Stan Brakhage
USA, 1971
32min, stumm

© Viennale

The Act of Seeing with One's Own Eyes

Stan Brakhage
USA, 1971
, 32min, stumm

Kamera: 
Stan Brakhage
Produktion: 
Stan Brakhage
Format: 
16 mm
Farbe

Experimentalfilmer Brakhage dokumentiert auf poetische Weise Obduktionen menschlicher Leichen. THE ACT OF SEEING WITH ONE’S OWN EYES ist der vielleicht erste Film, der uns erschreckend ungeschönt mit dem letzten Geheimnis, dem Tod, konfrontiert und uns die eigene Körperlichkeit bewusst macht. Der Titel ist abgeleitet vom griechischen Wort «Autopsie», das sich aus den Worten für «selbst» und «der Blick» oder «das Sehen» zusammensetzt.

STAN BRAKHAGE
Geboren 1933 in Kansas City. Dreht ab 1952 Filme und etabliert sich als führender Vertreter des New American Cinema. Stirbt 2003 in British Columbia. Filme (Auswahl): THE TEXT OF LIGHT (1974), MURDER PSALM (1980)