35 rhums

V'12

35 rhums

Claire Denis
F/D, 2008
100min, OmdU

© Viennale

35 rhums

Claire Denis
F/D, 2008
, 100min, OmdU

Mit: 
Alex Descas
Lionel
Mati Diop
Joséphine
Grégoire Colin
Noé
Nicole Dogué
Gabrielle
Julieth Mars-Toussaont
René
Jean-Christophe Folly
Ruben
Ingrid Caven
Joséphines Tante
Drehbuch: 
Claire Denis
Jean-Pol Fargeau
Ton: 
Martin Boisseau
Dominique Hennequin
Kamera: 
Agnès Godard
Schnitt: 
Guy Lecorne
Musik: 
Tindersticks
Ausstattung: 
Benoît Pilot

Produktion: 
Soudaine Compagnie, Pandora Film Produktion, Arte France Cinéma, WDR/Arte, Sofica Cofinova 4, Soficinema 4, Canal+, TPS
Format: 
35 mm
Farbe

Lionel stammt aus Guadeloupe. Er arbeitet als Zugführer und lebt mit seiner Tochter Joséphine (Mati Diop) in einer Pariser Vorstadt. Joséphine ist erwachsen geworden, Lionel gewöhnt sich allmählich an den Gedanken, sie loszulassen. Nicht die Ereignisse, sondern die Bilder prägen das Narrativ von 35 RHUMS, der an keiner Stelle das Klischee des von Armut und Kriminalität bestimmten Migrantenlebens bedient. Und doch gelingt es Denis, in dieser Geschichte einer sich verändernden Vater-Tochter-Bindung auch vom ewigen Fremdbleiben zu erzählen und von den Wurzeln, die einen festhalten und nähren.

CLAIRE DENIS
Geboren 1948 in Paris. Filmstudium am Institut des Hautes Etudes Cinématographiques, Paris. Viele ihrer Filme wurden bei verschiedenen Festivals ausgezeichnet, darunter NÉNETTE ET BONI (1996), BEAU TRAVAIL (1999) und WHITE MATERIAL (2009).