320 Filosofiana

V'15

320 Filosofiana

Edgar Honetschläger
A, 2015
Kurzfilme, 18min, OF

© Viennale © Viennale

320 Filosofiana

Edgar Honetschläger
A, 2015
Kurzfilme, 18min, OF

Drehbuch: 
Edgar Honetschläger
Ton: 
Georg Mittermayr
Kamera: 
Edgar Honetschläger
Schnitt: 
Edgar Honetschläger
Stefan Fauland
Musik: 
Peter Ablinger

Produktion: 
Edoko Institute Film Production
Weltvertrieb: 
Edoko Institute Film Production
Format: 
DCP
Farbe

EDGAR HONETSCHLÄGER Geboren 1967 in oberösterreich. Dreht ab Beginn der Neunziger Jahre erste Kurzfilme. 1997 realisiert er den Spielfilm MiLK, 2003 den Filmessay iL MarE E La TorTa (Viennale 03). Zuletzt entstehen der Spielfilm auN (2010) sowie der Dokumentarfilm oMSCh (2013).Nahe der einstmaligen Bauernsiedlung Filosofiana, in der Stadt Piazza Armerina auf Sizilien stehen die Reste der spätrömischen Villa del Casale. Ihre gut erhaltenen, prunkvollen Mosaikböden veranschaulichen die ökonomische, auf Sklavenarbeit basierende Struktur der Zeit um 320 nach Christus. Zweimal aus Max Webers «Die sozialen Gründe des Untergangs der antiken Kultur» zitierend, schließt Honetschlägers Film den epochalen Paradigmenwechsel von damals mit den Migrationsbewegungen unserer Tage kurz.

In Anwesenheit von Edgar Honetschläger.

Mit NIEMALS WIEDER IST EINE INSEL SO WEIT WEG GEWESEN

Edgar Honetschläger
Geboren 1967 in Oberösterreich. Dreht ab Beginn der Neunziger Jahre erste Kurzfilme. 1997 realisiert er den Spielfilm MILK, 2003 den Filmessay IL MARE E LA TORTA (Viennale 03). Zuletzt entstehen der Spielfilm AUN (2010) sowie der Dokumentarfilm OMSCH (2013).