© Viennale / Robert Newald

VERTRAG VON VIENNALE-DIREKTORIN EVA SANGIORGI VERLÄNGERT

Eva Sangiorgi bleibt bis 2026 künstlerische Leiterin des größten österreichischen Filmfestivals

Die Viennale freut sich bekannt zu geben, dass der Vertrag ihrer Direktorin Eva Sangiorgi um fünf Jahre verlängert wurde. Das hat das Kuratorium der Viennale im Einvernehmen mit Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler beschlossen. Eva Sangiorgi wurde die künstlerische Verantwortung für das Festival bis März 2026 übertragen. Sangiorgi leitet die Viennale seit März 2018.

„Die Verlängerung meiner Bestellung als Direktorin der Viennale verstehe ich als Auftrag, meine Vorstellung eines Festivals weiter zu entwickeln, das entlang der Bedürfnisse und Anforderungen des zeitgenössischen Kinos wächst“, so Eva Sangiorgi, "und es bietet sich die Möglichkeit, neue Programmpunkte und Kooperationen nicht nur zu entwickeln, sondern sie auch in ihrem Fortbestand zu festigen: Für ein Festival, das sich stetig erneuert. Darüber freue ich mich wirklich sehr. Und auch darüber, genügend Zeit zu haben, um die deutsche Sprache zu erlernen“.

„Eva Sangiorgi setzte innerhalb kurzer Zeit mit viel Gespür, Weltoffenheit und einer herausragenden Programmierung eigene Akzente, die für ein Festival von internationaler Bedeutung unverzichtbar sind. Sie ist eine große Bereicherung für die Viennale und diese Stadt. Deswegen freuen wir uns sehr auf weitere spannende und anregende Festivalausgaben unter ihrer Leitung", spricht sich Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler für die Verlängerung aus.