Violent Saturday

V'16

Violent Saturday

Richard Fleischer
USA, 1955
90min, OF

Bild: Sammlung Österreichisches Filmmuseum Bild: Sammlung Österreichisches Filmmuseum

Violent Saturday

Richard Fleischer
USA, 1955
, 90min, OF

Mit: 
Victor Mature
Shelley Martin
Richard Egan
Boyd Fairchild
Stephen McNally
Harper
Virginia Leith
Linda Sherman
Tommy Noonan
Harry Reeves
Lee Marvin
Dill
J. Carrol Naish
Chapman
Ernest Borgnine
Stadt
Drehbuch: 
Sydney Boehm
based on a story by William Heath
Ton: 
Harry M. Leonard
E. Clayton Ward
Kamera: 
Charles G. Clarke
Schnitt: 
Louis R. Loeffler
Musik: 
Hugo Friedhofer
Ausstattung: 
George W. Davis
Lyle R. Wheeler
Kostüm: 
Kay Nelson

Produktion: 
Twentieth Century Fox
Format: 
35 mm
Farbe

Während sich drei Bankräuber auf ihren nächsten Coup im Bergbauort Bradenville vorbereiten, erhalten wir Einblick in die nur scheinbar heile Welt der Kleinstadt und in die Fehlbarkeiten und Abgründe ihrer BewohnerInnen. Der brutale Überfall des Trios jedoch wirft sie im besten Sinne aus der Bahn, das Schockereignis gibt ihnen die Chance, ihr Leben neu auszurichten. Der arglose Vater der Amish Familie freilich, deren Farm die Gang als Unterschlupf nutzt, erlebt auf tragische Weise, dass er mit seiner Mitmenschlichkeit und Friedfertigkeit in einer Welt der Gewalt nicht bestehen kann.

Richard Fleischer
Geboren 1916 in New York. Studium an der Yale Drama School. 1945 erhält er für seinen Dokumentarfilm DESIGN FOR DEATH (1947) einen Oscar. Arbeitet in unterschiedlichen Genres. Filme, u.a.: 20,000 LEAGUES UNDER THE SEA (1954), COMPULSION (1959), FANTASTIC VOYAGE (1966, Viennale ’12), DOCTOR DOLITTLE (1967), THE BOSTON STRANGLER (1968), SOYLENT GREEN (1973). Er stirbt 2006 in Los Angeles.