Phoenix

V'14

Phoenix

Christian Petzold
D, 2014
Spielfilme, 98min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

Phoenix

Christian Petzold
D, 2014
Spielfilme, 98min, OF

Mit: 
Nina Hoss
Nelly Lenz
Ronald Zehrfeld
Johnny Lenz
Nina Kunzendorf
Lene Winter
Michael Maertens
Doctor
Mit: 
Motive aus der Romanvorlage
«Le retour des cendres» von Hubert Monteilhet
Mitarbeit
Harun Farocki
Drehbuch: 
Christian Petzold
Ton: 
Andreas Mücke-Niesytka
Kamera: 
Hans Fromm
Schnitt: 
Bettina Böhler
Musik: 
Stefan Will
Ausstattung: 
K.D. Gruber
Kostüm: 
Anette Guther

Produktion: 
Schramm Film Koerner & Weber, Bayerischer Rundfunk, WDR, Arte
Weltvertrieb: 
The Match Factory
Verleih in Österreich: 
Stadtkino Filmverleih
Format: 
DCP
Farbe

Dem Konzentrationslager mit entstelltem Gesicht entkommen, sucht eine Frau den unmöglichen Weg zurück in eine Welt, die es nicht mehr gibt oder gar nie gegeben hat. Zurück an die Seite eines Mannes, der sie nicht erkennt, der ein Verräter ist. Weil niemand etwas erkennen will und der Verrat der einer ganzen Gesellschaft ist. Petzold treibt hier seine Konzeption vom Kino als politische Gespensterkunst in ein am Film Noir geschultes, melodramatisch aufgeladenes Extrem. Dünnes Eis, hohes erzählerisches Risiko, Kontroverse garantiert – gut für den so oft in gewollter Harmlosigkeit erstarrten deutschen Film.

In Anwesenheit von Christian Petzold.

Christian Petzold
Geboren 1960 in Hilden, Deutschland. Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie. Regieassistenzen bei Harun Farocki und Hartmut Bitomsky. Filme (Auswahl): PILOTINNEN (1994), DIE INNERE SICHERHEIT (2000, Viennale 2000), GESPENSTER (2004), YELLA (2007, Viennale 07), JERICHOW (2008, Viennale 08), BARBARA (2012)