Phase IV

V'15

Phase IV

Saul Bass
USA, 1974
84min, OF

Bild: Sammlung Österreichisches Filmmuseum

Phase IV

Saul Bass
USA, 1974
, 84min, OF

Mit: 
Nigel Davenport
Ernest D. Hubbs
Michael Murphy
James R. Lesko
Lynne Frederick
Kendra Eldridge
Mit: 
Special Effects
John Richardson
Ken Middleham
Drehbuch: 
Mayo Simon
Kamera: 
Dick Bush
Schnitt: 
Willy Kemplen
Musik: 
Brian Gascoigne
Ausstattung: 
John Barry

Produktion: 
Alced Production, Paramount Pictures
Format: 
35 mm
Farbe

Sechs Beine am Körper! Fühler am Kopf!! Zangen im Gesicht!!! Schaut man sich die Ameise aus der Nähe an, dann wirkt sie doch sehr befremdlich, um nicht zu sagen beunruhigend, wenn nicht gar bedrohlich. Der einzige Spielfilm des für seine Filmvorspänne berühmten Saul Bass erzählt vom Schrecken, der vom offenbar intelligenten und in feindseliger Absicht koordinierten Verhalten einer Masse von Winzlingen ausgehen kann, denen der Mensch sich überlegen glaubte, was wie üblich ein Fehler war. Astronomische Phänomene seien schuld, wird behelfserklärt. Zentral aber ist die Erkenntnis der jederzeitigen Möglichkeit totaler humaner Ohnmacht.

Vorfilme: LA CHENILLE DE LA CAROTTELA PEINE DU TALION 

Saul Bass
Geboren 1920 in New York. Studiert Kunst und Design. Zieht 1946 nach Hollywood und gestaltet für Otto Premingers CARMEN JONES (1954) die Titelsequenz. Kreiert im Laufe seiner Karriere unzählige Plakate und Titelsequenzen, u.a. für Hitchcocks VERTIGO (1958) und PSYCHO (1960). PHASE IV ist seine einzige Regiearbeit. Er stirbt 1996 in Los Angeles.