Shorts

Parsi

Eduardo Williams
CH, Argentinien, Guinea-Bissau 2019
23min
V'19

Scheint, als würde er ein Gedicht schreiben. Scheint wie ein trauriges Lied im Winter, wie die Quadratur des Kreises, wie ein Tsunami. Scheint wie ein Tänzer, wie ein glücklicher Knabe, wie ein Schwuler, der auf den Bus wartet, wie ein Mann, der im Hurrikan schwimmen geht, wie ein gefallener Soldat, scheint wie Cristiano Ronaldo. Scheint wie eine dämonische Präsenz Gottes. Wie ein subtil homoerotisches Werk. Und es scheint ewig so weiterzugehen, jedenfalls mit der Off-Stimme, während sich in Restton und Bild durchaus Dynamisches ereignet. (Roman Scheiber)

In Anwesenheit von Eduardo Williams.
Mit SETE ANOS EM MAIO

 

Time dissociated from space; movement as a way to be within reality; a lack of regard for the rules of continuity, and an unceasing search for cinematic perspectives constitute the poetics of Williams’ films. Here, a descriptive and rhizomatic poem written in Spanish by Blatt and a couple of frantically moving shots (where we see mostly members of a queer community in Guinea-Bissau) clash with one other and challenge – in terms of perception and semantics – the entire interpretative and receptive endeavor. The result is a mutant portrait of globalized youth in the digital era. (Roger Koza)

In the presence of Eduardo Williams.
With SETE ANOS EM MAIO

Credits
  • Ivandro Cá
  • Cris Gomes
  • Djibril Baldé
  • Leandro Pereira
  • Eduardo Williams
  • Nahuel Perez Biscayart
  • Eduardo Williams
  • Eduardo Williams
Un Puma, Centre d’Art Contemporain Genève, In Between Art Film

Eduardo Williams

DCP
Farbe
Related Movies