PANGARAP NG PUSO

V' 06

PANGARAP NG PUSO

DEMONS

Mario O'Hara
Philippinen, 2000
100min, OmeU

PANGARAP NG PUSO

Mario O'Hara
Philippinen, 2000
, 100min, OmeU

Mit: 
Matet De Leon
Alex Alano
Judy Teodoro
Eugene Domingo
Drehbuch: 
Mario O'Hara
Kamera: 
Johnny Araojo
Schnitt: 
Reggie Gulle
Musik: 
Blitz Padua
Coritha
Ausstattung: 
Judy Lou Del Pio
John Portugal

Produktion: 
Good Harvest Films
Weltvertrieb: 
Regal Films 38 Valencia St. Quezon City, Philippinen noelbotevera@yahoo.com
Format: 
35 mm
Farbe
Kopie mit freundlicher Unterstützung des Asian Film Archive Singapore

Die neunjährige Nena, die mit ihren Eltern auf der philippinischen Insel Negros lebt, wird von einem abergläubischen Kindermädchen erzogen, das sie vor den Dämonen des Dschungels warnt. Das Mädchen wird daraufhin von Alpträumen über schwarze Geister heimgesucht. Nena lernt den armen, jungen Fischer José kennen, der ihre Aufmerksamkeit erregt und dem sie mit Essen und Kleidung aushilft. Als Nena Jahre später schließlich zu einer kämpferischen, intellektuellen jungen Frau herangewachsen ist, verlieben sich die beiden. Doch nicht die sozialen Unterschiede stehen ihrer Liebe im Weg, sondern die wiedererwachten Dämonen des Dschungels. Diese Gespenster sind in Wirklichkeit jedoch keine Geister, sondern Menschen aus Fleisch und Blut: Sie sind Soldaten des Diktators Marcos - der erste Teil des Films spielt im Jahre 1983 -, die sich mit Mord und Plünderung ihren Weg durch den Dschungel bahnen, sowie die Banditen, die sich als Revolutionäre ausgeben und in Wahrheit die ohenhin arme Bevölkerung ausrauben. Demons ist ein Film, der dunkel-romantische Elemente (als Ode an die philippinische Poesie) mit schockierendem Dokumentarfilmmaterial (Archivaufnahmen aus der Ära Marcos) verknüpft und die realistische Darstellungsweise politischen Missbrauchs mit Stilelementen aus dem Horror- und Fantasygenre verbindet. Demons ist einer der besten und originellsten philippinischen Filme der letzten Jahre. (Noel Vera)