MOUTARDE ME MONTE AU NEZ

V'05

LA MOUTARDE ME MONTE AU NEZ

LANGE BLONDE MIT DEN ROTEN HAAREN, DIE

Claude Zidi
F, 1974
98min, OF/dK

LA MOUTARDE ME MONTE AU NEZ

Claude Zidi
F, 1974
, 98min, OF/dK

Mit: 
Pierre Richard
Pierre Durois
Jane Birkin
Jackie Logan
Claude Piéplu
Hubert Durois
Danielle Minazzoli
Danièle
Jean Martin
Schuldirektor
Drehbuch: 
Claude Zidi
Michel Fabre
Pierre Richard
Ton: 
Bernard Aubouy
Kamera: 
Henri Decaë
Schnitt: 
Monique Isnardon
Robert Isnardon
Musik: 
Vladimir Cosma
Ausstattung: 
Michel de Broin
Kostüm: 
Magali Fustier-Dray

Produktion: 
Films 7
Weltvertrieb: 
Weltvertrieb Studio Canal Image 1 Place du Spectacle 92130 Issy les Moulineux, Frankreich T 1 71 35 14 15 fleur.mcgregor@canal-plus.com
Format: 
35 mm
Farbe

In der Nähe einer beschaulichen südfranzösischen Stadt wird ein Film gedreht, doch die Bewohner zeigen sich an Filmstars nicht gerade interessiert. Es sei denn, bei einer Darstellerin handelt sich um eine gebürtige Prinzessin, die ein Verhältnis mit einem Spitzenpolitiker unterhält: Jackie Logan ist eine Diva und skandalfähig – und tatsächlich schleppt sie, wo sie geht und steht, einen Tross von Paparazzi hinter sich her. Dem Arzt Hubert Durois, der sich mit einer Kampagne «Saubere Bürger in einer sauberen Stadt» um den Posten des Bürgermeisters bewirbt, ist das gar nicht recht. Dabei ahnt er nicht, dass sich ausgerechnet in seinem eigenen Haus ein echter Eklat anbahnt: Sein Sohn Pierre, ein introvertierter Mathematiklehrer, macht durch eine Verkettung (un)glücklicher Umstände die Bekanntschaft der Schauspielerin und landet als «Jackie Logans aktueller Liebhaber» in den Schlagzeilen der Regenbogenpresse. Ganz im Stil vonYves Roberts Le Grand blond avec une chaussure noire von 1972 ist auch La Moutarde me monte au nez eine hemmungslos überdrehte Komödie, diesmal allerdings mit ironischen Anspielungen auf reale Personen und mit Seitenhieben auf die Macht der Medien. Regisseur Claude Zidi, Frankreichs Spezialist für schnelle Komödien, inszeniert eine actionreiche, überdrehte Persiflage auf das VIP-Business mit Starkomiker Pierre Richard, der auch am Drehbuch beteiligt ist. Und dass der Film kaum gealtert scheint, mag sich nicht zuletzt der Tatsache verdanken, dass Showbiz und Klatschpresse immer noch nach denselben Gesetzen funktionieren wie vor dreißig Jahren.