HYGIENE DER EHE

V'10

HYGIENE DER EHE

Wolf Junger
A, 1922
Dokumentarfilme, 66min,

HYGIENE DER EHE

Wolf Junger
A, 1922
Dokumentarfilme, 66min,

Mit: 
Julius Tandler
Prof. Moll
Prof. Spitzy
Oskar Frankl
Dr. Rubeska
Drehbuch: 
Ernst Junger

Produktion: 
Pan-Film, Wien
Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß

Hygiene der Ehe ist ein einzigartiges Dokument, das uns mehr als manche schriftliche Unterlage über seine Entstehungszeit verrät. Die Idee des Wiener Gesundheitsreferenten Julius Tandler, eine Eheberatungsstelle einzurichten, sieht sich erweitert zur Devise, nur «gesunde» Menschen sollten den Bund fürs Leben – also eine gesellschaftlich legitimierte Fortpflanzung – ins Auge fassen. Der Film führt das heutige Publikum mitten in die gesundheitlichen Probleme der Nachkriegszeit, in der eugenische Überlegungen auf fruchtbaren Boden fielen. Mit einem Einführungsvortrag des Mediziners und Historikers Dr. Hans Hirnsperger. Musik: Susanna Gartmayer, Bassklarinette, Tamara Wilhelm, Elektronik.