Gaav

V'15

Gaav

The Cow

Dariush Mehrjui
Iran, 1969
104min, OmeU

© Viennale

Gaav

Dariush Mehrjui
Iran, 1969
, 104min, OmeU

Mit: 
Ezzatolah Entezami
Hassan
Mahin Shahabi
Hassan's Wife
Ali Nassirian
Islam
Jamshid Mashayekhi
Abbas
Drehbuch: 
Dariush Mehrjui
Gholam Hossein Saedi
Ton: 
Hormouz Farhat
Kamera: 
Fereydon Ghovanlou
Schnitt: 
Dariush Mehrjui
Musik: 
Hormouz Farhat

Produktion: 
Iranian Ministry of Culture
Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß

Betörend schön, inspiriert von Neorealismus und Nouvelle Vague, erzählt Mehrjui vom kargen Leben in einem armen persischen Dorf und vom Bauern Hasan und seiner geliebten Kuh. Er führt sie spazieren wie andere Leute ihren Hund, er verehrt sie, wäscht sie und schläft bei ihr im Stall, liebkost sie im Tanz. Als die Kuh unerwartet stirbt, begräbt die Dorfgemeinschaft das Tier und lässt Hasan in dem Glauben, sein Ein und Alles sei davongelaufen. Doch der Verlust löst Hasans Identität auf und stürzt ein ganzes Dorf in Schuld und Katastrophe.

Dariush Mehrjui
Geboren 1939 in Teheran. Studiert Film und Philosophie an der UCLA. Arbeitet als Herausgeber literarischer Texte und schreibt erste Drehbücher. 1966 realisiert er mit ALMAS 33 sein Regiedebüt, mit GAAV erlangt er internationale Bekanntheit. Dreht in der Folge knapp dreißig Filme, zuletzt entsteht ASHBAH (2014) nach einem Stück von Henrik Ibsen.