CYCLING THE FRAME

V'09

CYCLING THE FRAME

Cynthia Beatt
D, 1988
Kurzfilme, 27min, eOF

CYCLING THE FRAME

Cynthia Beatt
D, 1988
Kurzfilme, 27min, eOF

Mit: 
Tilda Swinton
Drehbuch: 
Cynthia Beatt
Kamera: 
Diethelm Trapp

Produktion: 
SFB (rbb)
Weltvertrieb: 
rbb Media, Kaiserdamm 80/81, 14057 Berlin, Deutschland, T +49 30 97993 84953, info@rbb-media.de
Format: 
Video (Digi Beta)
Farbe

Cynthia Beatt schickte 1988 Tilda Swinton auf einem Fahrrad los, an der Berliner Mauer entlang. Swinton beginnt ihre Tour am Brandenburger Tor und fährt Richtung Westen; mal singt sie dabei, mal bemerkt sie «I'm a Wall-train», und dann beginnt sie wie ein Zug zu zischen. Sie füttert Fische, sie gerät in einen Regen, sie besucht das schottische Bataillon und wird von einem Dudelsackpfeifer begrüßt. Swinton sagt, dass diese Mauer sie aufs Tiefste abstoße. Hin und wieder auch besteigt sie eine Aussichtsplattform und schaut in den Osten hinüber, wobei sie ihrerseits streng von den Grenzsoldaten beobachtet wird. Bei der Gelegenheit fällt ihr auf, dass der gezwungen wirkenden Ignoranz, mit der die West-Berliner der Mauer begegnen, eine umso größere und intensivere Aufmerksamkeit entgegensteht, die ihr von Ost-Berlin aus gewidmet wird. Mehr als zwanzig Jahre später werden Beatt und Swinton ihre Tour wiederholen, ohne Mauer: The Invisible Frame . (Alexandra Seitz) Dieser Film wird gemeinsam gezeigt mit The Invisible Frame.