Tribute: Manoel de Oliveira

Cinématon #102

Gérard Courant
FRA, BRD, 1981
3min
V'15

CINÉMATON des französischen Experimentalfilmemachers Gérard Courant versammelt seit 1978 tausende kurze, stumme Porträtfilme – mit einer Gesamtlänge von insgesamt 192 Stunden. Diese Miniaturen, die sogenannten «Cinématons», dauern jeweils drei Minuten und 25 Sekunden und beginnen im Jahr 1978 mit einer Selbstaufnahme Courants. Am 20. Februar 1981 war es in West-Berlin für Oliveira, im Rahmen der ihm gewidmeten Berlinale-Retrospektive, so weit: Um halb zehn Uhr vormittags blickt er mit getönter Brille in die Kamera, das Sonnenlicht fällt auf seine rechte Gesichtshälfte. Nur hin und wieder schaut Oliveira zur Seite, um nahezu trotzig dem Blick der Kamera zu entgegnen.

weitere Vorstellung: 16. 11., 20 h Filmmuseum
 

Credits
  • Gérard Courant
Gérard Courant
Gérard Courant
DCP
col