V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

BUKOWSKI: BORN INTO THIS

V' 03

BUKOWSKI: BORN INTO THIS

John Dullaghan
USA, 2002
Dokumentarfilme, 123min, OF

BUKOWSKI: BORN INTO THIS

John Dullaghan
USA, 2002
Dokumentarfilme, 123min, OF

Darsteller: 
Charles Bukowski
Sean Penn
Linda Lee Bukowski
Bono
Harry Dean Stanton
Barbet Schroeder
Taylor Hackford
Ton: 
Richard Burton
Kamera: 
Matt Mindlin
Schnitt: 
Victor Livingstone
Musik: 
James Stemple

Produktion: 
Pictures From Earth 1086 E. Mariposa St. Altadena, CA 91001, USA T 626 296 9359 dullaghan@earthlink.net
Weltvertrieb: 
Films Transit International 402 est, rue Notre-Dame, #100 Montreal, Qc, Canada H2Y 1C8 T 514 844 3358
Verleih in Österreich: 
johnnadai@filmstransit.com
Format: 
Video (Betacam SP)
Farbe

Bukowski: Born into This ist die erste umfassende Dokumentation über den Schriftsteller Charles Bukowski (1920-1994). Der Film zeichnet sein außergewöhnliches Leben auf von einer schändlichen Kindheit, Jahrzehnten von Armut und Alkoholismus, zahlreichen Hilfsarbeiter-Jobs und turbulenten Beziehungen über 14 Jahre als Postangestellter bis zu seinem internationalen Ruhm als Dichter, Schriftsteller und Underground-Kultfigur. Zu Lebzeiten war Bukowski weithin als Filmautor und reales Vorbild von Barfly bekannt, jenem Spielfilm, der auf seinem frühen Leben basiert. Regisseur John Dullaghan investierte sieben Jahre in die Recherchen und Dreharbeiten von Bukowski: Born into This . Während dieser Zeit interviewte er 150 Leute; 75 davon hielt er auf Film und Video fest, darunter Verwandte, Nachbarn, Jugendfreunde, Postkollegen, Freundinnen und andere Dichter. Zusätzlich führte er Interviews mit weltbekannten Freunden wie dem Musiker Bono, den Schauspielern Sean Penn und Harry Dean Stanton und den Regisseuren Barbet Schroeder und Taylor Hackford. Dullaghan reiste quer durch die Welt, um Dokumente, Fotos und Filmmaterial über Bukowski zu sammeln, und arbeitete eng mit jenen Personen zusammen, die ihn am besten kannten insbesondere mit seiner Frau, Linda, mit der er außerdem zur Gründung des Bukowski-Archivs in San Pedro, Kalifornien, beitrug. Obwohl der Film als eine Würdigung Bukowskis konzipiert wurde, tat Dullaghan alles Erdenkliche, um ein sorgfältig recherchiertes und ausgewogenes Porträt des Autors und seiner Arbeit zu schaffen. Den ganzen Film hindurch wird dem Zuschauer Bukowskis schriftstellerisches Werk durch eine Kombination von Filmgrafiken und seltenem Filmmaterial von Lesungen des Autors näher gebracht.

Top