BARRES

V'98

BARRES

ABSPERRUNGEN

Luc Moullet
F, 1984
Kurzfilme, 14min,

BARRES

Luc Moullet
F, 1984
Kurzfilme, 14min,

Mit: 
Luc Moullet
Jean Abeillé
Yann Lardeau
Drehbuch: 
Luc Moullet
Kamera: 
Richard Copans

Produktion: 
Les Films d'lci
Weltvertrieb: 
Les Films d'lci
Format: 
16 mm
Farbe

Barres untersucht in enzyklopädischer Manier verschiedene Arten, wie man in der Pariser Metro schwarzfahren kann. Die meisten dieser Betrugsmanöver setzen ein sehr gutes sportliches Training voraus. Die Einrichtung des "Barrieren"-Sprungs als olympische Disziplin wäre für die Franzosen ein unverhofftes Glück. Endlich einmal ein Film, der ein Gesellschaftsprojekt vorlegt. Wie in einer Stummfilmkomödie lauern drei Aufsichtsbeamte der Metro - à la Keystone Kops - in den Gängen der Metro Passagieren ohne Fahrkarten auf. Den Kommentar hört man nicht, man sieht ihn als Zwischentitel, hübsch gerahmt.

Sämtliche Methoden erfordern für die erfolgreiche Durchführung bequeme Kleidung sowie eine asoziale Freude an der Zivilcourage. Das gesetzeswidrige Überwinden der Sperren hat für den Staat Auswirkungen: Seine asozialen Bürger sind im Durchschnitt in einer bemerkenswerten körperlichen Verfassung. (Olaf Möller)