V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

Aus einem Jahr der Nichtereignisse

V' 17

Aus einem Jahr der Nichtereignisse

From a Year of Non-Events

Ann Carolin Renninger, René Frölke
D, 2016
Dokumentarfilme, 83min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

Aus einem Jahr der Nichtereignisse

Ann Carolin Renninger, René Frölke
D, 2016
Dokumentarfilme, 83min, OmdU

Kamera: 
René Frölke
Ann Carolin Renninger
Schnitt: 
René Frölke
Produktion: 
joon film
Weltvertrieb: 
joon film
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Groß ist der Radius des allein auf seinem Bauernhof in Norddeutschland lebenden, fast 90-jährigen Willi nicht, aber dass sich innerhalb dessen nichts mehr abspielte, lässt sich nun auch nicht behaupten. Nur wird der Wildwuchs im Garten, werden die Haufen herumliegenden Zeugs zunehmend unwichtig, wenn schon die Hosenträger Widerstand leisten und dann die Hühner gefüttert werden müssen. Vielfache Abbrüche und Neuansätze gliedern das auf Super-8 und 16mm gedrehte Material, setzen Zäsuren in der Zeit, deren träges Dahinfließen längst alltägliches Einerlei geworden scheint. Doch dann wird die Katze krank. Und es wird Geburtstag gefeiert. Obendrein noch diese lästigen Filmemacher ...

In Anwesenheit von Ann Carolin Renninger und René Frölke.

Ann Carolin Renninger
Geboren 1979 in Flensburg. Studium der Kulturwissenschaften, seither mit der Produktion von Dokumentarfilmen beschäftigt. AUS EINEM JAHR DER NICHTEREIGNISSE ist ihre erste Regiearbeit.

René Frölke
Geboren 1978 in Eichsfeld, DDR. Kunststudium in Karlsruhe. Arbeitet als Cutter, Kameramann und Regisseur. Kooperation mit Thomas Heise für MATERIAL (2009). 2010 realisierte er seinen ersten eigenen abendfüllenden Dokumentarfilm VON DER VERMÄHLUNG DES SALAMANDERS MIT DER GRÜNEN SCHLANGE. Kurzfilme: ROPINSALMI (2008), FÜHRUNG (2010). Langfilme: JEREMY Y. CALL BOBBY O. ODER MORGENTHAU WITHOUT TEARS (2012), LE BEAU DANGER (2014).

Top