ALEPH

V'08

ALEPH

Wallace Berman
USA, 1958
10min, stumm

ALEPH

Wallace Berman
USA, 1958
, 10min, stumm

Produktion: 
Weltvertrieb: 
Verleih in Österreich: 
16 mm/Farbe

Aleph ist die Meditation eines Künstlers über das Leben, den Tod, Mythos, die Politik und Pop-Kultur. In seinem Film benutzt Wallace Berman hebräische Schriftzeichen innerhalb einer Schnellschuss-artigen Montage, welche die temporeiche Energie der 1960er Jahre einfängt. Ein Transistorradio symbolisiert bei Berman die allgegenwärtige Form der Massenkommunikation in den 1960ern, veranschaulicht das demokratische Potenzial einer elektronischen Kultur und dient ihm als Metapher für jüdische Mystik. Die Bilder seiner Kollage lässt er herumfliegen, wie Tarot-Karten, und gibt jedem einzelnen Zuschauer die Möglichkeit, deren genaue Bedeutung für sich selbst zu entdecken. Tosh Berman Dieser Film ist Teil des Programms Sunshine Noir .