13 LAKES

V' 04

13 LAKES

James Benning
USA, 2004
Dokumentarfilme, 135min, kein Dialog

13 LAKES

James Benning
USA, 2004
Dokumentarfilme, 135min, kein Dialog

Drehbuch: 
James Benning
Ton: 
James Benning
Kamera: 
James Benning
Schnitt: 
James Benning

Produktion: 
James Benning c/o CalArts Film 24700 McBean Parkway Valencia, CA 91355, USA T 661 253 7825 jbenning@calarts.edu
Weltvertrieb: 
James Benning c/o CalArts Film 24700 McBean Parkway Valencia, CA 91355, USA T 661 253 7825 jbenning@calarts.edu
Format: 
16 mm
Farbe

In seinem neuen Film hat sich Benning dem Element Wasser zugewandt und eine kleine Enzyklopädie von 13 verschiedenen amerikanischen Seen erstellt. 13 Aufnahmen, jede ein paar Minuten lang, die den Reichtum, die Farben, Anmutungen, Valeurs, Reflexionen, Geräusche, Spuren menschlicher Geschichte und zugleich die scheinbar ewige Zeit der Natur aus einer einzigen Perspektive vor uns ausbreiten. Dass James Benning der VIENNALE die Welturaufführung seines neuen Films anvertraut, ist für das Festival eine außergewöhnliche Auszeichnung. Die Idee des Films ist ganz einfach. Es geht darum, auf die Seen zu blicken, auf den Himmel, und wie das Licht vom Wasser reflektiert wird und das an dreizehn verschiedenen Orten in den Vereinigten Staaten. Es ist im Grunde eine ästhetische Studie des Lichts wie es auf das Wasser trifft und wie es sich bewegt. Die Einstellungen werden länger sein ich denke sieben bis acht Minuten, damit man Zeit hat, über das Licht nachzudenken. Und weil die dreizehn Seen sehr verschieden sind, möchte ich sie so filmen, dass man die Lichteffekte auf dem Wasser vergleichen kann. Aber ich möchte auch, dass das Bild ausdrückt, was an diesem See besonders ist. Und das ist der schwierige Teil. (James Benning in Reinhard Wulfs James Benning Circling the Image ).